Kostenloser Versand & Rückversand* kostenlose Lieferung mit DHL

Something went wrong!
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:
Zwischensumme:
Rabatt:
Versandkosten: kostenlos
Endsumme:

Du möchtest mit deinem neuen Hobby, dem Balance Boarden, richtig durchstarten und die ersten Balance Board Tricks lernen? Das ist eine sehr gute Idee … nur welche Balance Board Tricks eignen sich ganz zu Beginn? Damit sich dein Einstieg in die Welt der Jumps und Flips möglichst leicht gestaltet, haben wir dir die fünf ultimativen Beginner-Tricks herausgesucht. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung meisterst du sie sicher im Nullkommanix. Lass uns gleich mit diesen super-smoothen Balance Board Tricks loslegen!

Beherrschst du die Basics?

Bevor wir mit den ersten Balance Board Tricks starten, müssen natürlich die Basics sitzen. Das bedeutet, du solltest dich in dein Balance Board „reingefühlt“ haben und du solltest bereits ausreichend darin geübt sein, auf deinem Balance Board das Gleichgewicht zu halten. In unserem Blogbeitrag über Gleichgewichtsübungen mit Fun-Faktor erklären wir dir ganz genau, welche Balance Board Übungen sich hierfür anbieten. Wichtig ist, dass das blitzschnelle Ausbalancieren sozusagen im Schlaf funktioniert. Es ist die Voraussetzung für alle Balance Board Tricks, daher lautet unser Tipp: Leg lieber eine Trainingseinheit zu viel als zu wenig ein.

Dann geht’s los mit den Balance Board Tricks!

Hältst du auch im Tiefschlaf dein Gleichgewicht auf dem Balance Board, dann ist es Zeit für die ersten Balance Board Tricks. Suche dir dafür auf jeden Fall einen Platz aus, an dem du ordentlich Bewegungsfreiheit hast. Mancher Trick gelingt dir vielleicht auf Anhieb, aber natürlich kannst du auch mal ins Straucheln geraten. Unser Tipp: Für ein noch besseres Rollverhalten und zusätzliche Stabilität bei allen Balance Board Tricks sorgt die passende Unterlage, zum Beispiel unsere Balance Board Matte aus Sisal. Sie schützt übrigens auch deinen Boden vor Kratzern, was vor allem in Mietwohnungen ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist. So – aber jetzt zurück zu den Balance Board Tricks. Stehst du gut? Dann kommt jetzt Trick Nummer 1!

  1. Telemark

Der Telemark macht optisch unheimlich viel her und ist dabei recht leicht durchzuführen. Dadurch ist er einer der perfekten Balance Board Tricks für Anfänger. Und so geht er: Starte in der Ausgangsposition auf deinem Balance Board, also in hüftbreitem Stand quer zur Surfrichtung. Balanciere dich aus und drehe dann deine Füße um 90 Grad, sodass du nun in Surfrichtung schaust. Führe diese Drehung langsam und kontrolliert durch, ohne ins Wackeln zu geraten. Hast du dich auch in dieser neuen Position perfekt ausbalanciert, drehst du dich wieder in die Ausgangsposition zurück. Wiederhole diesen Trick gerne so oft du Lust hast und steigere dabei das Tempo beim Drehen.

2. Hang Five

Auch beim Hang Five drehst du dich – genauso wie beim eben beschriebenen Telemark – seitlich aus der Startposition und wechselst dadurch die Standposition auf deinem Balance Board. Dann geht es aber noch weiter. Du wanderst nun an die Spitze deines Boards und umfasst diese mit deinem vorderen Fuß. Hier ist schon eine sehr gute Balance gefragt, sei also nicht enttäuscht, wenn es etwas wackelt. Durch kontrollierte Bewegungen und eine starke Körperspannung kannst du effektiv entgegenwirken. Ist dir der Trick zu leicht, gibt es auch eine kleine Steigerung: Versuche nur auf dem vorderen Bein zu stehen.

3. Hang Ten

Rockst du den Hang Five, dann ist der Hang Ten die logische Konsequenz in puncto Balance Board Tricks. Er ist einer der beliebtesten Surf-Tricks und natürlich kannst du extrem stolz auf dich sein, wenn du ihn auf dem Balance Board beherrschst. Du startest dazu mit einem Hang Five und ziehst dann "einfach" den hinteren Fuß auch noch vor an die Spitze. So umklammern beim Hang Ten nicht nur fünf, sondern insgesamt zehn Zehen das Board, daher auch der Name.

Unser Tipp: Du kannst alle Balance Board Tricks natürlich ganz normal mit angezogenen Schuhen abliefern. Aber probiere doch auch mal die Barfuß-Variante aus. Sie sorgt für ein wenig Urlaubsfeeling und ermöglicht dir eine unmittelbarere Feinabstimmung beim Ausbalancieren. Letztlich ist es jedoch Geschmacksache, ob du deine Balance Board Tricks lieber "mit oder ohne" trainierst.

4. Sit Down

Vom Hang Ten kommen wir direkt zum Sit Down. Bei diesem Balance Board Trick ist es wichtig, dass dein Körperschwerpunkt über der Rolle liegt, während du in Surfrichtung auf dem Board stehst. Bist du in dieser Position ausbalanciert, gehst du langsam in die Knie. Das klappt am einfachsten, wenn du dich zu Beginn eher in die Mitte des Boards stellst. Steigere den Schwierigkeitsgrad dann Stück für Stück, indem du weiter nach vorne Richtung Boardspitze läufst.

Unser Tipp: Ist dir der Sit Down auf diese Weise noch zu wackelig, kannst du ihn zuerst auch in der Standard-Ausgangsposition üben, also hüftbreit quer zur Surfrichtung stehend.

5. Goove

Beim Goove handelt es sich weniger um einen Trick, als um einen coolen Twist, der für zahlreiche weitere Balance Board Tricks als Basis-Variante dient. Hierbei stehst du in der ganz normalen Ausgangsposition auf dem Board, aber die Rolle liegt parallel unter dem Board. Auf diese Weise musst du dein Board natürlich ganz anders ausbalancieren – eine echte Herausforderung, bei der dich die Rocker-Shape Form unserer Balance Boards aber gut unterstützt. Meisterst du diesen Schwierigkeitsgrad bei deinen Balance Board Tricks, bist du nun offiziell kein Anfänger mehr, sondern kannst mit vielen weiteren Balance Board Tricks für Fortgeschrittene und Profis weitermachen. Welche Tricks fürs Balance Board dann auf dich warten, das verraten wir dir in den nächsten Blogartikeln. Also: Stay tuned!

×