Mit dem Balance Board abnehmen - geht das?

Du kannst mit deinem Wackelbrett nicht nur dein Gleichgewicht verbessern, sondern zusätzlich mit dem Balance Board abnehmen. Zwar ist dein Board nicht primär zum Gewichtsverlust konzipiert, aber es kann dir durchaus dabei helfen. Denn durch das Training auf dem Balance Board wird sowohl deine Oberflächen- als auch deine Tiefenmuskulatur beansprucht. Und wenn deine Muskeln so schön intensiv arbeiten, dann purzeln natürlich auch die Kalorien. Zudem formst du ganz nebenbei deinen Körper - das zählt ja irgendwie auch zum Abnehmen mit dazu. Also los geht's, ab aufs Brett!

 

Balancetraining im Fokus - Abnehmen als Nebeneffekt

Bei sämtlichen Übungen auf dem Balance Board, seien es Tricks, Jumps, Flips oder klassische Workouts, steht das Gleichgewichtstraining im Mittelpunkt. Das bedeutet aber nicht, dass mit dem Balance Board abnehmen ausgeschlossen ist. Ganz im Gegenteil. Abnehmen ist beim Training mit dem Balance Board der positive Nebeneffekt, der sich vor allem aus zwei Komponenten zusammensetzt: Muskeln aufbauen und definieren sowie Kalorien verbrennen.

Aber bleiben wir kurz noch bei den positiven Wirkungen des Gleichgewicht-Trainings bevor wir im Detail darauf eingehen, wie du mit dem Balance Board abnehmen kannst. Denn das Gleichgewichtstraining alleine hat so viele positive Effekte, die möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten:

  1. Beim Training mit dem Wackelbrett stärkst du Sehnen und Bänder. Das hilft dir dabei, Verletzungen vorzubeugen.
  2. Durch die Stabilisationsübungen auf dem Board trainierst du ebenfalls deine Tiefenmuskulatur, die sich bei sitzenden Tätigkeiten gerne zurückbildet.
  3. Diese Tiefenmuskulatur für eine stabile Körperhaltung verantwortlich.
  4. Zudem verbessert die Tiefenmuskulatur auch die generelle Stabilität deines Körpers.
  5. Und nicht nur dein Körper ist komplett in Aktion, dein Kopf wird ebenfalls gefordert - so ein Balanceakt funktioniert nämlich nicht ohne jede Menge Konzentration
  6. Bei Problemen mit der Feinmotorik kann das Balance Board übrigens schnell Abhilfe schaffen, da für das Ausbalancieren stets kleine, kontrollierte Bewegungen nötig sind.

 

Wer also nicht viel Zeit hat und dennoch vielseitig sowie effektiv etwas für seine Gesundheit tun möchte, der ist mit einem Balance Board gut bedient. Bedenkt man, dass die meisten sich nicht ausreichend bewegen und ihren Alltag im Büro vor dem Computer verbringen, ist das auch bitter nötig. Das Tolle daran: 15 bis 20 Minuten täglich nebenbei gewackelt bringen dir schon so viel! Du wirst es bereits nach wenigen Tagen merken.

Ein kleiner Balance-Test zwischendurch

Mit einem kleinen Gleichgewichts-Test kannst du übrigens schnell herausfinden, wie gut (oder schlecht) es um deine Balance steht. Stell dich gerade neben eine Wand, schließe die Augen und hebe den rechten oder linken Fuß leicht an. Jetzt fang langsam an zu zählen - wie weit kommst du? Musst du dich an der Wand festhalten? Wer weniger als 10 Sekunden schafft, bei dem ist es höchste Eisenbahn. Aber auch bei einem Ergebnis unter 20 Sekunden besteht Optimierungsbedarf. Dann heißt es jetzt wohl: Ab aufs Balance Board und los balancieren!

Mit Balance Board abnehmen - diese Übungen musst du kennen:

Widmen wir uns nach dem Thema Gleichgewicht nun der Frage, wie du mit dem Balance Board abnehmen kannst. Wir haben es bereits angedeutet: Je mehr du dich bewegst, desto mehr Kalorien purzeln, desto mehr Muskeln baust du auf und desto definierter wird dein Körper. Mit dem Balance Board Abnehmen ist also nicht nicht schwierig. Du brauchst noch nicht einmal spezielle Übungen, denn bei jeder Übung wird durch das Balancieren dein Körper von oben bis unten nahezu komplett beansprucht. Da wir aber wissen, wie schwierig es ist, ohne konkreten Trainingsplan ein Workout zu starten, haben wir dir ein paar effektive und gleichzeitig leichte Übungen zusammengestellt.

Mit dem Balance Board abnehmen: let's get started

Gehen wir es langsam an. Vor allem, wenn du gerade zum ersten Mal auf dem Balance Board stehst. Probiere zum warm Werden einfach, so lange wie möglich auf dem Brett zu stehen. Egal wie. Du darfst wackeln, rucken, hin und her rutschen - Hauptsache, du fällst nicht herunter. Vielleicht nimmst du eine Tischkante zur Hilfe und lässt diese vorsichtig los. Oder du setzt gezielt deine Arme zum Ausbalancieren ein. Klappt das, kannst du einen Schritt weiter gehen und in kleinen Bewegungen immer weiter in die Knie gehen. Merkst du schon, wie sich tausende Muskeln anspannen? So funktioniert das Balance Board Abnehmen! Bis du auch mit Kniebeugen sicher, dann kannst du zusätzlich federn, dein Gewicht immer neu verlagern und auf dem Board hin und her schwingen. Das sind die Basics für alle Übungen, die dir beim Balance Board Abnehmen helfen werden.

 

Mit dem Balance Board abnehmen: deine neue Workout-Routine

Nutze dein Balance Board als Next Level für viele Übungen, die die bereits kennst. So steigerst du deine Workout-Intensität auf unkomplizierte Art und Weise. Aus einem einfachen Liegestütz wird dann eine herausfordernde Wackelpartie, die noch mehr Muskelgruppen anspricht. Hier sind ein paar Beispiele, die du gut zu einer täglichen, kurzen Workout-Routine kombinieren kannst:

  • Mit Push-ups auf dem Balance Board abnehmen: Stütze dich mit den Händen mittig schulterbreit auf deinem Wackelbrett ab und führe dann den gewohnten Bewegungsablauf aus.
  • Mit Trizeps-Dips auf dem Balance Board abnehmen: Mache die Push-ups, während deine Hände sich auf dem Boden befinden und deine Füße auf dem Board.
  • Mit Kniebeugen auf dem Balance Board abnehmen: Auf dem Balance Board ausgeführt ist die klassische Kniebeuge kaum mehr wieder zu erkennen. Achtung: wackelig!
  • Mit Elbow Planks auf dem Balance Board abnehmen: Einer deiner Unterarme ruht auf dem Brett und du musst den Rest deines Körpers in gerader Linie halten.
  • Mit Abduktorentraining auf dem Balance Board abnehmen: Hebe und senke während der Elbow Planks das obere Bein in gestrecktem Zustand. Diese Übung funktioniert übrigens auch umgekehrt, also mit den Füßen auf dem Brett.
  • Mit der Bridge auf dem Balance Board abnehmen: Lege nur die Füße auf dem Wackelbrett ab, deinen Rücken auf dem Boden. Gehe nun in die Brücke. Achtung: mega wackelig!
  • Unser Profi-Tipp: Nutze beim Training mit dem Wackelbrett eine Unterlage. Mit unserer wahu Sisal-Matte verbesserst du dein Rollgefühl und gewinnst an Stabilität.

 

Teste die Übungen gerne mal ohne und dann mit Balance Board. Spürst du den Unterschied? Wir wünschen dir viel Spaß beim Balance Board Abnehmen. Aber nicht vergessen: Der Spaß steht beim Balance Boarden immer im Fokus. Also genieße deine Zeit auf dem Board und lass dich gerne in unserer wahu community oder durch unseren wahu Blog zu weiteren kreativen Übungen inspirieren!